skip to Main Content

Tour de France

Leider gibt es wie bei vielen anderen Sportarten, auch beim Spinning oder Indoor Cycling oft körperliche Beschwerden.
Lesen sie die häufigsten Probleme und die Lösungen dazu:

spinning1.jpg

Nacken Eine Überstreckung der Halswirbelsäule in der Rennradüblichen tiefen Position kann Verspannungen hervorrufen. Ursachen sind: der Trainer wechselt zu selten die Oberkörperposition, falsche Sitzposition oder Lenker zu tief.
Lösung: Sitz- und Lenkposition genau passend nach Körpergröße einstellen, sanfte Dehnübungen und Massage

Handgelenke
Durch das Handgelenk verläuft der Ulnarnerv der häufig, durch langes und falsches Greifen oder angewinkelte Handgelenkspositionen, gereizt und gequetscht wird. Durch das anhaltende Gewicht des Oberkörpers entsteht oft auch ein Taubheitsgefühl in den Händen.
Lösung: Wechsle oft die Griffpositionen am Lenker. Die Hände sollten locker und die Handgelenke in einer geraden Stellung sein.

Rücken
Durch die vorgebeugte Oberkörperhaltung entstehen oft Rückenschmerzen. Ursachen können eine falsch eingestellte Sitzposition sein (zu hoch eingestellt) oder auch untrainierte oder zu schwache Rückenmuskulatur.
Lösung: Lass dir vom Trainer die genaue Sitzposition erklären. Zusätzliche Übungen in der Kraftkammer für die gesamte Rückenmuskulatur.

Knie
Es entstehen oft Knieschmerzen durch eine zu niedrig eingestellte Sitzhöhe oder zu hohen und ungewohnten Widerstand.
Lösung: Auch hier geht es darum die optimale Sitzhöhe einzustellen. Gut ausgebildete Trainer erklären am Beginn jeder Stunde den Teilnehmern die optimale Sitz und Lenkrad-Position. Anfänger sollten trotz hohen Ehrgeizes, die ersten paar Stunden nicht am Limit und mit dem höchsten Wiederstand fahren. Gib deinen Körper Zeit sich zu akklimatisieren.

Befolge diese Tipps und du wirst sehen das Spinning, Indoor Xycling, usw. sehr viel Spaß machen kann.

Indoor Cycling Trainer gesucht.
Mach dein Hobby zum Beruf und absolviere die Ausbildung zum professionellem Indoor Cycling Trainer .

:-)Mehr Infos hier … 🙂

Back To Top