skip to Main Content

Boxjumps für mehr Länge beim Driven

Boxjumps 75cm ✅check
Super gemacht @marxgolf

Um mehr Länge beim Driven zu kreieren sind Boxjumps eine geniale Übung, da sie die Beine stärken und die Schnellkraft trainieren.
Eine ideale Lösung für alle Golfer die ihr Fitnesslevel steigern möchten, um noch mehr Power aus ihrem Schwung rausholen zu können.

Anfänger- Tipp:
Fange mit einer niedrigen Höhe an, bei der du dich sicher und wohl fühlst und steigere dich jedes Mal wenn du schon locker 20-30 Sprünge hintereinander auf die vorgegebene Höhe schaffst.

Mentaler Tipp:
Am Anfang spielt sich sehr viel im Kopf ab. Manchmal glaubt man dass es unmöglich ist da rauf zu springen aber alleine dieser negative Gedanke hemmt dich in der Sprunghöhe.
Mehr Mut und die Arme schön hochreißen um mehr Höhe zu generieren.

Equipment- Tipp:
Die Holzkiste ist eher etwas für Fortgeschrittene, da durch die harten Kanten die Verletzungsgefahr größer ist.
Verwende am Anfang gepolsterte bzw. weiche Boxen (siehe das 2. Video im Verlauf), oder lege dir eine Matte über die Holzkiste damit das Schienbein ganz bleibt.

Trainings- Tipp:
Boxjumps eignen sich nach einer guten Mobilisation und etwas Stretching auch sehr gut als zweites Warmup bei einem sogenannten „Legday“ um die Beinmuskulatur vorzuermüden.
Am Anfang eines Trainings, wenn die Beinmuskeln noch ausgeruht sind, kannst du leichter ausprobieren die nächste Höhe zu erreichen.
Als Cardiotraining eignet sich diese Übung besonders gut und ist deshalb beim Crosstraining und Crossfit so beliebt.

Übungsbeispiel:
2 Übungen im Wechsel auf Zeit
10-20-30-40-50
A) Boxjumps 60/40cm
B) Cal. rudern auf der Rudermaschine oder Ski-Ergometer

Viel Spaß beim Ausprobieren und Üben.
Golffitness im Winter zahlt sich aus!
Be fit, be fast, be strong and you will be long!  #fit4golf #golffitness #golffit
Schreibt mir eure Erfahrungen mit Boxjumps auf Instagram unter @batadaniel

Back To Top